Nachrichten aus der Gruft
Eingetragen am 22.09.2012 - Quelle:

Altkanzler Helmut Schmidt hat bei einer Preisverleihung in seiner Dankesrede zu einem Rundumschlag gegen unsere allseits geliebte Bundeskanzlerin und die Bundesbank ausgeholt. Schmidt verstieg sich zu der Aussage:

“Das deutsche Bundesverfassungsgericht, die Bundesbank und vorher schon Bundeskanzlerin Merkel gerieren sich zum Teil zur Verzweiflung unserer Nachbarn als das Zentrum Europas.”

Was für eine Frechheit! Jetzt meckern die Deutschen auch noch rum und klagen gegen ein europäisches Ermächtigungsgesetz, welches die Finanzhoheit sämtlicher Staaten aushebelt. Und was erlaubt sich eigentlich die Bundesbank auf eine gewisse Preisniveaustabilität zu pochen? Nur mal zur Erinnerung: Sämtliche Beschlüsse aus dem Maastrichtvertrag von 1993 sind mittlerweile gebrochen worden. Oft genug wurde nicht nur von unserer Seite darauf hingewiesen. Helmut Schmidt findet diese Gesetzesbrüche anscheinend nicht nur gut, er beschwert sich auch noch darüber, dass dagegen geklagt wird. Ganz nach dem Motto: Die miesepetrigen, gesetzestreuen Deutschen behindern mit ihrem Beharren auf unterschriebene Gesetze das großartige europäische Integrationsprojekt. Schmidt weiter:

“Allein die Europäische Zentralbank funktioniert zufriedenstellend”.

Damit ist die Entscheidung der EZB vom 06.09.2012 gemeint, unbegrenzt Staatsanleihen der europäischen Krisenländer aufzukaufen. Eine Politik, die die Inflation in den nächsten Jahren anheizen und die Sparguthaben der Bundesbürger entwerten wird. Wenn eine solch asoziale Geldpolitik nach amerikanischem Vorbild der FED als zufriedenstellend bezeichnet wird, dann kann man die charakterliche und politische Kompetenz des politischen Personals der BRD getrost anzweifeln, was wir ja auch schon lange tun! Ein letztes Mal noch Helmut Schmidt:

“Welche Lehren auch immer man aus der Geschichte der letzten Jahrhunderte ziehen will: Jedenfalls dürfen wir Deutschen nie und nimmer Ursache werden für Stillstand, für Verfall oder Zerfall des großen Projektes der Europäischen Union.”

Im Klartext heißt das: Zahlen und Fresse halten! Unsere Meinung dazu ist eindeutig: Helmut Schmidt hat mit seiner Bagage und deren Nachfolgern schon mehr als genug Schaden angerichtet, nicht nur finanzieller Art! Er sollte sich endlich aufs Altenteil zurückziehen und die Öffentlichkeit nicht mit seinem unqualifizierten Gesabbel belästigen.

Hinterlasse einen Kommentar

widerstand.info Icon